Kommunikation bei Demenz 2018-08-21T09:02:37+00:00

Kommunikation bei Demenz

 

Kenntnisse über das Krankheitsbild Demenz sind im Umgang mit Menschen mit Demenz unerlässlich.
Da die Krankheit sehr unterschiedlich verlaufen kann und die Symptome unterschiedlich sein können, gibt es für den Umgang mit einem Menschen mit Demenz kein Patentrezept.

Neue Informationen können von Menschen mit Demenz nicht mehr aufgenommen werden, Wortfindungsstörungen, kurze
Konzentrationsfähigkeit und das nicht verstehen von komplexen Sätzen kann die Kommunikation oft sehr schwierig gestalten.

Durch Selbsterfahrung, Reflexion des eigenen Handelns und Fallbesprechungen entwickeln die Teilnehmer ein tieferes Verständ-
nis für das Krankheitsbild Demenz.
Sie entwickeln ein tieferes Verständnis dafür, was in einem Menschen mit Demenz vorgeht, warum er sich in manchen Situati-
onen für uns „herausfordernd“ verhält und was die Kommunikation von beiden Seiten erschwert.

Nicht immer gibt es für alle Probleme eine Lösung, aber wir können viel lernen, damit wir Menschen mit Demenz wertschätzend
und respektvoll begleiten, die Kommunikation verbessern und zu ihrem Wohlbefinden beitragen!

Die Fortbildung umfasst folgende Inhalte:

  • Und was ist Demenz?
  • Perspektivübernahme oder Verhalten als Kommunikation
  • Gesprächsführung mit Kollegen
  • Kollegiale Beratung
  • Menschen mit Demenz als Sender
  • Menschen mit Demenz als Empfänger
  • Gesprächsführung mit Angehörigen
  • Kooperation mit Angehörigen

Zielgruppe: Alle Mitarbeiter in der Pflege, Betreuung, beteiligte Berufsgruppen und alle Interessierten.

Zeitumfang: 16 Unterrichtseinheiten à 45 min.

Haben Sie Interesse an meinem Angebot? Dann freue ich mich über einen Anruf von Ihnen oder schreiben Sie mir eine eMail.

Pflegeexpertin für Menschen mit kognitiven Einschränkungen und Demenz · MH Kinaesthetics Trainerin · Pflegeberaterin · Pflegedienstleitung · Fachwirtin Alten- und Krankenpflege (IHK) · Fachreferentin · exam. Altenpflegerin